Gerollter Gemüsekuchen

Gerollter Gemüsekuchen – Das heutige Rezept ist nicht nur kulinarisch sondern auch ästhetisch ein absolutes Highlight. Aber bis dieser Blogeintrag endlich veröffentlicht werden konnte, hat es mich viele Stunden und Nerven gekostet. Hier die Geschichte dazu:

Samstag Morgen: Zuerst gehe ich in die Bäckerei und kaufe mir einen hausgemachten Blätterteig. Im Dorfladen kaufe ich  Käse, Creme Fraiche, Rohschinken und eine gelbe Zucchini. Weiter hole ich auf dem Bauernhof frische Eier und Karotten. Zuhause ernte ich im Garten noch ein paar grüne Zucchini und lege alle Zutaten in den Kühlschrank.

Sonntag Nachmittag: Ich nehme alle Zutaten aus dem Kühlschrank und rolle den Blätterteig aus und lege die Kuchenform (Tortenform oder eine Form mit hohem Rand) damit aus. Dann beginne ich das Gemüse mit dem Sparschäler in dünne Scheiben zu schneiden. Nachdem ich eine gelbe Zucchini, zwei Karotten und zwei grüne Zucchini ebenso in Scheiben geschnitten habe, schichte ich das Gemüse und den Rohschinken und beginne es zu einer Schnecke zu rollen. Es wird mir ziemlich schnell klar, dass ich mich in der Menge völlig verschätzt habe. Irgendwie wird diese Schnecke nur sehr langsam grösser und meine gelben Zucchinischeiben neigen sich bereits dem Ende zu. Ich werde nervös und ungeduldig. Ich hatte mir doch euphorisch vorgenommen, einen super tollen Blogeintrag zu machen und nun harzt es gerade gewaltig. So entschliesse ich mich, bereits jetzt ein paar Fotos zu schiessen und den Kuchen anschliessend in einer etwas kleineren Kuchenform zu backen. David hilft mir bei den Fotos und wir richten die Sachen zum Fotografieren draussen an. Nach ein paar Minuten beginnt es zu regnen und hastig flüchten wir unters Dach. Meine euphorische Stimmung von vorhin ist bereits fast gänzlich verschwunden. Bald murmle ich vor mich hin, ob David noch ein paar Fotos alleine schiessen könne, weil ich noch in der Küche zu tun habe. Daraufhin verziehe ich mich in die Küche und suche die kleinere Kuchenform. Die kleinere Kuchenform ist jedoch unauffindbar. Mir bleibt also nichts anderes übrig, als fleissig weitere grüne Zucchini und Karotten zu schneiden und aufeinander zu schichten. Da sich auch der Rohschinken langsam zum Ende neigt, werden die grünen Zucchini-Karotten-Schichten immer dicker. Endlich ist die Gemüseschnecke so gross, dass sie die grosse Kuchenform ausfüllt. Den Blätterteig habe ich im Backofen bereits kurz gebacken. Voller Freude platziere ich die Schnecke in der Kuchenform, übergiesse den Kuchen mich dem Guss und schiebe den Kuchen in den Backofen. Ein erleichtertes „Huch, geschafft“ kommt stolz über meine Lippen.

Sonntag Abend: Währenddessen ist Abend geworden. Der Kuchen ist seit 10 Minuten im Backofen und nun bemerke ich meinen grössten Fehler: Ich hätte den Guss auf dem Kuchenboden verteilen müssen und erst anschliessend das gerollte Gemüse einfüllen sollen. Denn nun verläuft der Guss mit dem Käse schön über den ganzen Kuchen und von der aufwendigen Schneckenform ist leider nichts mehr zu sehen. Der Frust ist gross und die Lust am Fotografieren ist mir nun endgültig vergangen.

Sonntag später Abend: Der Kuchen steht fertig auf dem Tisch. Die Lust am gerollten Gemüsekuchen ist mir vergangen. Trotzdem setzte ich mich mit David hin, lade mir ein Stück Kuchen auf den Teller, stecke mit der Gabel ein Stückchen vom Kuchenstück ab und führe die Gabel zum Mund…

…und  dann… nach dem ersten Bissen habe ich die ganzen Strapazen vergessen…

Gerollter Gemüsekuchen-4

Gerollter Gemüsekuchen-8

Gerollter Gemüsekuchen-14

Gerollter Gemüsekuchen-17

Gerollter Gemüsekuchen-18

Gerollter Gemüsekuchen-23

Gerollter Gemüsekuchen-24

Gerollter Gemüsekuchen-10

Gerollter Gemüsekuchen-26

Gerollter Gemüsekuchen-28

Gerollter Gemüsekuchen-30

Gerollter Gemüsekuchen-35

Gerollter Gemüsekuchen-45

Gerollter Gemüsekuchen-52

 

Gerollter Gemüsekuchen (Für eine Kuchenform/Tortenform mit 24cm Durchmesser)

Zutaten

300g Blätterteig
 
150 Rohschinken (bei einer vegetarischen Version weglassen)
3-4 gelbe Zucchini, gewaschen
3-4 grüne Zucchini, gewaschen
4-6 Karotten, gewaschen
 
2 Eier
200g Creme Fraiche
70g Reibkäse
 
Salz
Pfeffer
 

Zubereitung

Den Boden der Kuchenform (Tortenform) mit Backpapier auslegen. Blätterteig auswallen (ausrollen) und Kuchenform damit auslegen. Zuchini und Karotten mit dem Sparschäler in dünne Scheiben schneiden. Mehrere gelbe Zucchini Scheiben auf den Tisch legen. Die Enden dabei immer etwas überlappen. Zwei weitere Schichten gelbe Zucchini darauf legen. Anschliessend drei Schichten grüne Zucchini und drei Schichten Karotten darauf legen. Abschliessend eine Schicht Rohschinken auf den Stapel legen (siehe Bild unten). An einem Ende zu rollen beginnen und am anderen Ende weitere Schichten anhängen. Damit weiterfahren, bis die Schnecke genug gross für die Kuchenform ist. Den Backofen auf 200°C vorheizen. In der Mitte des Ofens den Blätterteig für 10 Minuten vorbacken. Die Zutaten für den Guss (Eier, Creme Fraiche und Reibkäse) mit einem Schwingbesen verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf den vorgebackenen Blätterteig geben. Gerollte Gemüseschnecke auf den Guss in die Form geben und den Kuchen für 45 Minuten backen.

Anrichten und geniessen!

Bis bald, eure Kuisine

Gerollter Gemüsekuchen-27

Gerollter Gemüsekuchen-54-2

P.S. Schickt mir doch Fotos von euren leckeren gerollten Gemüsekuchen.

  • Marlis said:

    Liebe Kuisine
    Ich habe über deinen Beitrag mit Freuden gelesen und mehrmals lachen müssen. So was könnte mir auch glatt passieren ;-)
    Der Kuchen sieht echt lecker aus und ich werde ihn sicher auch mal machen. Nur habe ich die Befürchtung, dass meine fehlende Geduld und Geschicklichkeit mir beim rollen des Gemüses etwas Schwierigkeiten bereiten könnte...
    Es hilft mir dann sicher wenn ich an Deine Geschichte denke.