Kuisines Geburtstagstorte – naked cake with berries

English: you find the recipe also in English at the end of this page.

Kuisine feiert ihren 1. Geburtstag

Am 13. März 2014 habe ich meinen ersten Blogeintrag veröffentlicht (hier) und damit meinen Foodblog ins Leben gerufen und nun feiert mein Blog Kuisine bereits den 1. Geburtstag. Im letzten Jahr durfte ich viele schöne Blog-Highlights erleben: Besuch beim SRF 3, Einträge in Zeitungen, Zusammenarbeiten mit anderen Blogs, viele liebe BloggerInnen, die über mich geschrieben haben (Signora Pinella, Stylehäppchen, KuhmagdaGwie, Travelita und vielen mehr), viele liebe Followers auf FacebookInstagram, Twitter und Steller und unzählige liebe Kommentare und Emails von euch allen!! Vielen herzlichen Dank dafür!! Ohne euch, liebe Leserinnen und Leser, würde es Kuisine nicht geben!

Für diesen speziellen Geburtstags-Anlass wollte ich selbstverständlich auch einen speziellen Blogeintrag erstellen – speziell ist er geworden, auch wenn er nicht ganz so geplant war… Den seit längerem hatte ich geplant, eine mehrstöckige Torte, inspiriert durch Linda Lomellino, zu backen und so den Geburtstag von Kuisine zu feiern. Dies tat ich dann auch und war auch sehr erfreut über das Resultat. In meinem Kopf hatte ich mir bereits ausgemalt, wie ich die Torte in Szene setzen würde, wie ich sie von verschiedenen Seiten, mit und ohne Wunderkerzen fotografieren würde und wie ich dann die Torte anschneiden würde und und und. WÜRDE… denn dann kam alles etwas anders…

Als Kind fand ich die Tortenschlacht von Dick und Doof (hier gibts einen Einblick) unglaublich lustig. In diesem Kurzfilm schmeissen die Akteure mit Torten um sich und ich wollte unbedingt auch einmal eine Torte rumwerfen – am liebsten jemanden die Torte ins Gesicht schmeissen :-). Dazu kam es aber noch nie, auch weil ich der Meinung bin, dass man mit Esswaren sorgfältig umgehen soll.

Ich habe also eine mehrstöckige Torte gebacken und mit vielen Beeren dekoriert, die ich, obwohl sie noch nicht Saison haben, für diesen besonderen Anlass gekauft habe. Nachdem nun David und ich ein paar wenige Bilder von der Torte geschossen haben, ist uns die Torte (oh SCHRECK!!) auf den Boden gefallen. Ich war kurzzeitig starr vor Schreck. Dann habe ich mich entschieden (nach dem Motto: Shit Happens) das beste aus der Situation zu machen und die zerfallene und mit Glas übersäte Torte doch noch in Szene zu setzten. So zeige ich euch gerne die Bilder von der Torte vor und nach dem Sturz. Ausserdem habe ich ein paar „Behinde the scene“ Bilder für euch. Falls ihr die Torte nachbacken wollt (ohne sie zu schmeissen :-)), findet ihr das Rezept dazu weiter unten. Wir konnten ein kleines Stück retten und geniessen – die Torte schmeckte himmlisch.

An dieser Stelle nochmals ein riesiges Dankeschön an euch alle:

Nur Dank euch darf Kuisine ihren ersten Geburtstag feiern! Vielen lieben Dank für eure Unterstützung!!

 

www.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.chwww.kuisine.ch

Rezept mehrstöckige Beerentorte

Zutaten

Tortenböden

  • 50 g Butter, geschmolzen und ausgekühlt
  • 4 Eier
  • 225 g brauner Zucker (verleiht den Tortenböden einen karamelisierten Geschmack)
  • 1/2 TL Vanille Pulver
  • 5 EL Milch
  • 190 g Weizenmehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • Prise Salz

Mascarpone Frosting

  • 250 ml Vollrahm (Schlagsahne)
  • 250 g Mascarpone
  • 40 g Puderzucker

Dekoration

  • frische Beeren
  • Puderzucker

 

Zubereitung

Tortenböden

  1. Den Backofen auf 175°C vorheizen.
  2. Drei Backformen (15cm) einfetten und mit Mehl ausstreuen.
  3. Die Butter in einer Pfanne schmelzen, Pfanne vom Herd nehmen und Butter auskühlen lassen.
  4. Eier, Zucker und Vanille Pulver zusammen 5-7 Minuten in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Milch und Butter hinzufügen und gut vermischen.
  5. In einer Schüssel Mehl, Backpulver und Salz mischen. Die trockenen Zutaten zum Teig geben und alles zu einer geschmeidigen Masse verrühren.
  6. Den Teig auf die drei Backformen aufteilen.
  7. Tortenböden für 25-30 Minuten (Stäbchenprobe) backen. Die Böden für 10 Minuten in der Backform auskühlen lassen. Anschliessend die Tortenböden auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Frosting

  1. Den Rahm (Schlagsahne) mit der Küchenmaschine steif schlagen.
  2. Puderzucker beigeben und luftig schlagen.
  3. Anschliessen Mascarpone beigeben und alles zu einer geschmeidigen Masse verrühren.

Die Torte zusammensetzen

  1. Sobald alle Tortenböden ausgekühlt sind, kann die Torte zusammengesetzt werden. Tipp: Die Tortenböden können auch im Voraus gemacht werden und 1-3 Tage im Kühlschrank gelagert oder tiefgefroren werden.
  2. Wenn die Tortenböden im Backofen ein wenig zu fest aufgegangen sind, mit einem Messer die Oberfläche etwas abschneiden und so die Tortenböden ausgleichen.
  3. Dann den ersten Tortenboden auf einen Tortenteller legen.
  4. Den Tortenboden mit Mascarpone Frosting bestreichen (oder mit einem Spritzbeutel aufspritzen). 2 Hand voll frische Beeren auf dem Frosting verteilen. Mit den weiteren zwei Tortenböden gleich verfahren.
  5. Für die Dekoration: Sei kreativ! Beeren wild auf dem obersten Tortenboden mit Frosting verteilen.
  6. Zum Schluss etwas Puderzucker über die Torte streuen.
  7. Frisch geniessen!

www.kuisine.ch www.kuisine.ch

 

Naked cake with berries

Ingredients

Cake

  • 1/2 stick (50 g) butter, melted and cooled
  • 4 eggs
  • 1 cup (225 g) brown sugar
  • 1/2 tsp pure vanilla powder
  • 5 tbsp milk
  • 1 1/2 cups (190 g) all purpose flour
  • 1 1/2 tsp baking powder
  • pinch of salt

Mascarpone Frosting

  • 1 cup (250 ml) cream
  • 1 cup (250 g) mascarpone
  • 1/3 cup (40 g) powdered sugar

Decoration

  • fresh berries
  • powdered sugar

 

Directions
Cake

  1.  Heat oven to 175°C (350F).
  2.  Butter and flour three 6 inch (15 cm) cake pans.
  3. Melt the butter and let it cool.
  4. Whip together the eggs, sugar and vanilla about 5-7 minutes.  Add milk and melted butter to the egg mixture. Whisk togehter.
  5. Mix together flour, baking powder and salt in a bowl. Add dry mixture to the batter and stir until smooth.
  6. Divide the batter between the three prepared pans.
  7. Bake for 25-30 minutes or until a toothpick comes out clean. Then let the cakes cool for 10 minutes in their pans before inverting them onto a cooling rack. Let cakes cool completely.

Frosting

  1. Whip the cream to foamy cream with the stainless steel beaters.
  2. Add powdered sugar and beat until very fluffy.
  3. Add mascarpone and whisk together until mascarpone is fully incorporated.

Assembly

  1. Once all layers have cooled you can start to build a naked cake.
  2. If the layers have risen somewhat take a knife, skim the top with a knife, cutting the surface and removing the excess cake.
  3. Put the first layer on to a plate or cake stand.
  4. Cover the top with mascarpone frosting. Put 2 hand full of berries on the frosting Then put another layer on top and repeat to make your three layers.
  5. For the decoration: Let your creative juices flow.Place berries randomly on top of the cake and on the mascarpone frosting.
  6. Finally dust with the extra powdered sugar.
  7. Serve fresh !

www.kuisine.ch www.kuisine.ch

  • Liebe Kathrin
    Du bist der Aufsteller des Tages! Ich musste grad sehr herzhaft lachen! Wunderbar wie du die defekte Torte in Szene gesetzt hast! Ich find das der Oberhammer! Gell, im Kopf hat man immer so ein Bild und wie es dann sein muss. Raus kommt es oft anders.
    Ich wünsche dir fürs nächste Bloggerjahr viel Freude und leckeres Essen! Ich liebe deinen Blog & deine Bilder und ich bin froh, dass wir uns kennen gelernt haben.
    Weiter so! Ich bin gespannt was noch alles kommt.
    Herzlichst
    Gabriela

    • Liebe Gabriela

      Lieben Dank für dein Worte. Ich wusste wirklich für einen kurzen Moment nicht, ob ich nun in Tränen ausbrechen oder laut fluchen soll. Ich war so frustriert... Aber du sagst es richtig, oft kommt es anders und dann muss man sich irgendwie mit der Situation arrangieren und im Endeffekt war es ja nur eine Torte :-)

      Ich freue mich auf ein weiteres Jahr - an dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an dich und deine treuen Kommentare!!
      Freue mich, dich bald wieder zu sehen!

      Herzlich
      Kathrin

  • Liebe Kathrin.. i like! Und zwar genau so. :) es sind wie immer wunderbare Bilder, das hörst du bestimmt dauernd. Ein herzliches Happy Birthday zu deinem 1-jährigen Blog Geburi und auf viele schöne Beiträge die noch kommen mögen. Ich bin echt happy, dass ich deinen Blog kennen lernen durfte, es sollte mehr solche geben in der Schweiz. Ganz viel Sonne wünsche ich dir heute. Liebe Grüsse, Nicole

    • Liebe Nicole

      Herzlichen Dank für deine lieben Worte und die Glückwünsche - diese motivieren mich unglaublich fürs nächste Bloggerjahr!!
      Herzlich, Kathrin

  • Was für tolle Bilder, mag auch die "Tortenschlacht" sehr! :-)
    Happy Birthday!

    • hihihi :-) DANKE!! Ich hätte die Torte lieber "richtig" geschmissen (obwohl ich das wohl nie machen werde):-)

  • Wow das sieht fantastisch aus!!!! Gratulation zum 1 jährigen. Ich tue übrigens heute das Buch auf die Post! :)

    • Liebe Andrea

      Vielen Dank!! Ich freue mich riesig auf das Buch - bin schon ganz gespannt :-)
      Bis bald,
      Kathrin

  • Happy Birthday! Irgendwie scheint es der 13.März in sich zu haben;) ich finde die Bilder trotz gestürzter Torte wundervoll! Und sie schmeckte sicher auch superlecker. Ich freue mich auf viele weitere, wundervolle Beiträge und spannende Zusammenarbeiten!
    Herzlichst, Signora Pinella

  • Meret said:

    Happy Birthday Kuisine!
    Scherben bringen Glück - weiterhin viele Ideen! Freue mich über deine schön illustrierten, leckeren Beiträge immer wieder. Meine Küche lässt sich gerne inspirieren - danke! Meret

    • Liebe Meret, wenn ich durch meine Posts andere kochtechnisch inspiriere, freut mich das unendlich fest!! Herzlichen Dank für deine motivierende Worte!!!

  • Liebe Kuisine!
    Alles Gute zum Bloggeburi! Ich freu mich noch viele viele leckere und sooo schön fotografierte Leckerein von dir zu sehen.
    Eben grad solche Fotos wie die mit den Scherben bringen einem einen Blog viel näher und machen dich sehr sympathisch.
    An so eine Schichttorte hab ich mich bis jetzt noch nicht gewagt, obwohl es mich gluschten würde... Mal sehen.
    Fruchtig-farbige Grüsse von mir
    Simone

    • Liebe Simone

      Herzlichen Dank für deine lieben Zeilen - ja, so Missgeschicke machen uns ja auch irgendwie "menschlicher", obwohl wir als Blogger natürlich immer etwas schönes, neues, umwerfendes... perfektes zeigen wollen :-) Aber im "Unperfekten" wohnt oftmals eine besondere Schönheit inne!

      Herzlich, Kuisine

  • Liebe Kuisine - zuerst ein grosses Happy Birthday zum Einjährigen. Jaaaja etwas verspätet, ich weiss. Aber hab euch ja auch erst ganz frisch entdeckt ;-). Dank Nicole von princess.ch...
    Und dann hätte ich noch einen grossen Wunschvorschlag an euch: Wie wärs, wenn ihr einen Food-Fotografie Workshop für CH-Blogger auf die Beine stellen würdet? Ich wär sooooofort dabei. Und viele andere sicher auch... Bittebitte überlegts euch mal!
    Herzgruss mit Schlagrahm, Wanda

    • Liebe Wanda

      Vielen herzlichen Dank für deine allerliebsten Zeilen!! Die Idee mit dem Workshop ist super und hatte wir auch schon. Es ist ein grosser Wunsch von uns Workshops zu geben und wir werden es bestimmt auch (spätestens nächstes Jahr) tun!! Ich freue mich bereits jetzt auf dich :-)

      Herzlich, Kathrin