Quarktorte – meine liebste Geburtstagstorte

Vor ein paar Wochen hatte ich Geburtstag und meine Schwester hat mich im voraus gefragt, ob sie mir eine Quarktorte backen soll. Ich habe natürlich sofort freudig zugestimmt, denn liebe Leserinnen und Leser, die Quarktorte von meiner Schwester ist DIE Quarktorte und der absolute Traum. Für die Torte stellt meine Schwester jeweils den Quark selbst her. Aber keine Angst, es klappt auch prima mit gekauftem Quark. Meine Schwester betont trotzdem immer, dass die Torte mit selbstgemachtem Quark doch noch ein wenig besser schmecken soll :-). Natürlich hat sie recht und vielleicht zeige ich euch zu einem späteren Zeitpunkt einmal, wie man selber Quark herstellen kann. Bis dahin lohnt es sich aber auf alle Fälle, die Torte mit gekauftem Quark Zuhause nach zu backen. Bei dieser Torte wird aber nur der Teigboden gebacken, die restlichen Zutaten werden ohne Backen zubereitet.

Nichts wie los – das Rezept findet ihr unten.

Kuisine - Quarktorte 1 Kuisine - Quarktorte 14 Kuisine - Quarktorte 2 Kuisine - Quarktorte 13 Kuisine - Quarktorte 4 Kuisine - Quarktorte 12 Kuisine - Quarktorte 17 Kuisine - Quarktorte 11 Kuisine - Quarktorte 15 Kuisine - Quarktorte 16 Kuisine - Quarktorte 7 Kuisine - Quarktorte 9 Kuisine - Quarktorte 3 Kuisine - Quarktorte 5 Kuisine - Quarktorte 10

Quarktorte Rezept (Springform 26cm Durchmesser)

Zutaten

300g Mehl
1 Prise Salz
4EL Zucker
1 Zitrone, abgeriebene Schale
250g Butter, kalt in Stücken
 
400g Beeren,frisch oder tiefgekühlt
3 Eigelb
130g Zucker
1 Pk Vanillezucker
1 kg Quark (Mager oder Rahmquark)
12 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
3dl Vollrahm, steif geschlagen
3 Eiweiss, steif geschlagen mit Zucker
130g Zucker, zum Eiweiss geben
 

Zubereitung

Für den Teig Mehl, Salz, Zucker und Zitronenschale mischen. Butter beifügen und den Teig von Hand zu einer krümeligen Masse verreiben.

Teig in eine mit Backpapier belegte Springform geben. Teig mit nassen Händen gleichmässig flach drücken.

In der Mitte des auf 200°C (180°C Umluft) vorgeheizten Ofens 15-20 Minuten backen. Auskühlen lassen und auf eine Tortenplatte legen, den mit Backpapier ausgelegten Formring anschliessen. Falls man keinen Formring hat, kann man den Boden in der Springform auskühlen lassen und später den Belag in die Springform geben. Den Rand der Springform unbedingt mit Frischhaltefolie einkleiden, da der Rand abfärben kann.

Für den Belag die Beeren auf dem Gebäckboden verteilen. Eigelb, Zucker und Vanillezucker verrühren, bis die Masse hell ist. Quark darunter mischen. Gut ausgepresste Gelatine im warmen Wasserbad auflösen, 2 EL Quarkmasse dazurühren. Anschliessend unter ständigem Rühren zur Quarkmasse geben. Im Kühlschrank ansulzen lassen. Quarkmasse durchrühren. Rahm und Eischnee sorgfälltig darunter ziehen. Die Quarkmasse über die Beeren giessen und glatt streichen. Zugedeckt mindestens 4 Stunden kühl stellen.

Tortenrand mit einem Spachtel sorgfältig vom Backpapier lösen. Formring oder Springform entfernen. Backpapier abziehen. Die Torte garnieren.

 

Die Torte in Stücke schneiden und 1-2 Stück Torte geniessen 🙂

Bis bald, eure Kuisine

 

 

Foto: toldofoto

Kuisine - Quarktorte 6

  • Was für eine wunderbare Torte - und erst noch mit hausgemachtem Quark! Herrlich! Ich liebe Quarktorte auch sehr. Und für das Rezept für hausgemachten Quark wäre ich sehr dankbar. Denn Quark habe ich bisher in Italien nicht gefunden...
    Liebe Grüsse aus dem Süden, Signora Pinella

    • Liebe Signora Pinella, vielen Dank für deinen Kommentar - ich werde mich um das Rezept kümmern!