Weihnachten 2015 – Festessen

Festessen an Weihnachten

Weihnachten steht vor der Tür und ich habe euch heute Rezepte für ein gelungenes Festessen bereit. Damit die Köchin oder der Koch aber an Weihnachten nicht den ganzen Tag und auch während dem Fest zu lange in der Küche stehen muss, habe ich ein Menu gewählt, das sich in grossen Zügen gut vorbereiten lässt (Rezepte unten): Die Randensuppe und die Blätterteigsterne für die Vorspeise können am Vortag vorbereitet werden. Dazu die Suppe nach Rezept zubereiten und anschliessend im Kühlschrank aufbewahren. Kurz vor dem Essen die Suppe erwärmen und mit dem Meerrettichschaum und Schnittlauch garnieren. Die Blätterteigsterne bis zum Verzehr in einer Dose oder Büchse an einem trockenen Ort aufbewahren. Der Meerrettichschaum und das Schweinsfilet kann am Weihnachtsmorgen vorbereitet werden. Das Schweinsfilet bereits füllen und mit der Bratschnur verschliessen. Bis zur Weiterverarbeitung kann man es in Plastikfolie im Kühlschrank aufbewahren. Auch die Bohnen im Speckmantel und die Schwedenkartoffel lassen sich vorbereiten. Dazu die Bohnen knackig dämpfen, mit Eiswasser abkühlen (damit sie nicht nachgaren) und anschliessend mit Speck umwickeln und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Das Blech mit Plastikfolie abdecken und an einem kühlen Ort hinstellen. Die Schwedenkartoffel bereits rüsten und einschneiden. Mit diesen Vorbereitungen lässt sich der Hauptgang anschliessend im Handumdrehen fertig zubereiten. Auch meinen Vorschlag für das Dessert – Lebkuchen-Tiramisu im Glas – lässt sich einen Tag im Voraus herstellen. Dazu das Tiramisu nach Rezept zubereiten und die portionierten Gläser anschliessend im Kühlschrank aufbewahren. Kurz vor dem Servieren das Lebkuchen-Tiramisu mit geraspelter Schokolade und Kakao dekorieren. Besonders schön ist es, wenn man das Festessen gemeinsam mit den Kindern, Eltern oder den Geschwistern vorbereiten kann. Mit etwas Weihnachtsmusik im Hintergrund kommt ganz bestimmt bereits bei den Vorbereitungen eine festliche Stimmung auf und so bleibt einem an Weihnachten genügend Zeit das Fest mit seinen Liebsten zu geniessen. Ich wünsche euch von Herzen frohe Weihnachten.

Ein riesiges Dankeschön an Tabea Maria-Lisa für die wunderschöne Weihnachtsdekoration!

Vorspeise

Randensuppe mit Meerrettichschaum und Blätterteigsternen

Zutaten

  • 800g gedämpfte Randen, in Würfel geschnitten
  • 2 Zwiebeln, gehackt
  • etwas Butter zum Andämpfen
  • 8 dl Bouillon
  • Salz
  • Pfeffer
  • frischer Schnittlauch
  • 2,5 dl Vollrahm
  • 2 EL Meerrettich, frisch gerieben
  • 300g Blätterteig
  • Salz
  • Kräuter, getrocknet

Zubereitung

  1. Blätterteig auswallen und Sterne ausstechen. Blätterteigsterne mit Salz und getrockneten Kräuter bestreuen. Im Backofen bei 180°C 10-15 Minuten backen oder bis die Spitzen der Blätterteigsternen braun sind. Auf Gitter auskühlen lassen.
  2. Rande und Zwiebel in der Butter andämpfen. Mit Bouillon ablöschen. 5-10 Minuten zugedeckt bei kleiner Hitze köcheln.
  3. Suppe pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Rahm steif schlagen. Mit Meerrettich vermischen.
  5. Suppe in tiefe Teller geben. Pro Teller 2 EL Merrettichschaum in die Mitte geben, mit Pfeffer und Schnittlauch garnieren.

 

Hauptgang

Gefülltes Schweinsfilet mit Schwedenkartoffeln und Bohnen im Speckmantel

Gefülltes Schweinsfilet

Zutaten:

  • 1 grosses Schweinsfilet
  • 150g Feigen, gedörrt und in Streifen geschnitten
  • 2,5 dl Whisky
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200g Gorgonzola, in kleinen Würfel (Alternativ Frischkäse verwenden)
  • 8 Blätter Salbei, kleingeschnitten
  • Salz
  • Pfeffer
  • getrocknete Kräuter
  • Butter
  • 2dl Rahm
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Whisky in einer Pfanne aufkochen. Pfanne vom Herd nehmen und die gedörrten Feigen im Whisky mind. 10 Minuten einlegen.
  2. Schweinsfilet aufschneiden und gleichmässig mit einem Fleischklopfer (oder einem schweren Gegenstand) dünn klopfen.
  3. Schweinsfilet mit den Knoblauchzehen einreiben.
  4. Feigen abtropfen. Whisky in einer kleinen Pfanne auffangen. Ein paar Feigenstücken (3-5) zurück zum Whisky geben.
  5. Feigen, Gorgonzola und Salbei auf dem Schweinsfilet verteilen.
  6. Schweinsfilet aufrollen und mit Bratenschnur verschliessen. So kann das Schweinsfilet bereits am Morgen vorbereitet werden und in Klarsichtfolie im Kühlschrank gelagert werden.
  7. Backofen auf 180°C vorheizen.
  8. Schweinsfilet rundum mit Salz, Pfeffer und getrockneten Kräuter würzen.
  9. In einer Bratpfanne die Butter rauchheiss erhitzen. Das Schweinsfilet rundum 2 Minuten kräftig anbraten. Dann sofort in eine feuerfeste Form legen und im 180 Grad heissen Ofen in der Mitte 18–20 Minuten backen.
  10. Den Whisky mit den Feigenstücken bis etwa zur Hälfte einkochen lassen.
  11. Rahm dazugiessen und die Sauce pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  12. Schweinsfilet in Scheiben aufschneiden, auf vorgewärmten Tellern anrichten und nach Belieben mit wenig Sauce übergiessen.

 

Schwedenkartoffeln

Zutaten:

  • 8-12 mittelgrosse Kartoffeln
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Die Kartoffeln waschen und schälen (junge Kartoffeln können auch ungeschält bleiben) und mit einen scharfen Messer im Abstand von ca. 1/2 cm einschneiden (Die Kartoffeln nicht durchschneiden).
  3. Etwas  grobes Meersalz, den Pfeffer und das Olivenöl vermengen und mit einem Pinsel auf die Kartoffeln und ein wenig zwischen die Scheiben streichen. Die Kartoffeln auf einem Backpapier belegten Backblech im Backofen für 45 Minuten bis zu 1 Stunde (je nach Art und Grösse der Kartoffel) knusprig backen.

 

Bohnen im Speckmantel

Zutaten:

  • 500g Bohnen, gerüstet und gewaschen
  • 8-12 Specktranchen

Zubereitung:

  1. Die Bohnen auf dem Sieb 15-20 Minuten dämpfen, so dass sie noch bissfest und knackig sind.
  2. Sofort in Eiswasser abschrecken.
  3. Immer ein paar Bohnen (etwa eine Handvoll) mit dem Speck umwickeln und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  4. Zum Schweinsfilet in den Backofen geben und 10-15 Minuten backen, bis der Speck schön knusprig ist.

 

Dessert

Lebkuchen-Tiramisu im Glas

 

Zutaten für den Biskuitboden:

  • 4 Eier (Eiweis und Eigelb trennen)
  • 60 g und 65 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 130 g Mehl
  • 0,5 TL Backpulver
  • etwas Fett für die Form

Zutaten für die Mascarpone-Creme:

  • 500 g Mascarpone
  • 2 Eier
  • 75 g Zucker
  • 1 TL Lebkuchengewürz

Sonstige Zutaten:

  • 2,5 dl kalter Espresso
  • 7 cl Amaretto
  • Kakaopulver
  • geraspelte Schokolade

Zubereitung Espresso-Mischung:

  1. Espresso kochen und auskühlen lassen.
  2. Den kalte Espresso mit dem Amaretto vermischen und bis zur Verarbeitung kalt stellen.

Zubereitung Biskuitboden:

  1. Eiweiss mit 60 g Zucker steif zu Schnee schlagen.
  2. Eigelb mit 65 g Zucker, Vanillezucker und Lebkuchengewürz verrühren. Den Eischnee vorsichtig unterheben.
  3. Mehl und Backpulver mischen, über die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben.
  4. Die Teigmasse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gleichmässig verstreichen. Bei 200°C ca. 10-15 Minuten backen.
  5. Nach dem Backen sas Biskuit auskühlen lassen. Anschliessend das Biskuit mit der kalten Espresso-Mischung tränken.

Zubereitung der Mascarpone-Creme:

  1. Mascarpone, Eier, Zucker und Lebkuchengewürz zu einer homogenen Masse verrühren und diese bis zur weiteren Verarbeitung kalt stellen.

Anrichten:

  1. Biskuitboden in Würfel schneiden.
  2. In Dessertgläser Biskuitwürfel und Mascarponecreme einschichten: Mit einer Schicht Mascarponecreme beginnen, dann eine Schicht Biskuitboden und wieder eine Schicht Mascarponecreme beigeben.
  3. Das Lebkuchen-Tiramisu bis zum Verzehr kalt stellen und kurz vor dem Geniessen mit Kakao und der geraspelten Schokolade bestreuen.

 

Bis bald, eure Kuisine

Die Rezepte sind auch in der aktuellen Ausgabe des Magazins FrauenLand zu sehen.

  • Ailin said:

    Liebe Kathrin
    Danke für diesen tollen Beitrag! Es sieht sehr einladend aus und ich bin mir sicher, es schmeckt fantastisch! Die Fotos sind echt toll geworden! Weihnachten kann kommen! ;)
    Ganz liebe Grüsse und schöne Festtage!
    Ailin

  • Merci für diese tollen Fotos!
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ebenfalls eine friedliche Weihnachten und ein gutes, gesundes 2016!
    Liebe Grüsse Simone

  • Einfach nur YUMMY! Sieht toll aus Kathrin! In das Dessert mit den Goldsternen würde ich mich direkt reinlegen! ;-)