Zwetschgen Crumble

Die letzten drei Tage durfte ich bei meiner lieben (Blogger-) Freundin Therese (Signora Pinella) in Florenz verbringen. Sie hat mich an viele schöne Plätze in Florenz geführt und ich habe unzählige neue Accessoires für Food Styling gekauft. Natürlich haben wir die Zeit auch genutzt um gemeinsam zu kochen, zu quatschen, uns übers Bloggen auszutauschen und natürlich um zu fotografieren. Therese ist nicht nur eine kreative und vielseitige Bloggerin, sondern auch eine unglaublich begnadete Köchin. Gemeinsam haben wir in den letzten drei Tagen verschiedene Rezepte kreiert, die ich euch in nächster Zeit vorstellen werde. Ihr dürft also gespannt sein!

Zum heutigen Rezept: Wie bereits auf Facebook angekündigt, teile ich heute mit euch ein weiteres leckeres Herbst-Rezept: Zwetschgen Crumble. In meinem Zwetschgen Crumble Rezept verwende ich Kastanienmehl anstelle von Weizenmehl. Ich war vor einem Jahr für eine Woche im Bergell unterwegs und habe dort Einblick in die Produktion von Kastanien-Produkten bekommen. Seither versuche ich bei verschiedenen Rezepten Kastanienmehl zu verwenden. Kastanienmehl ist von Natur aus glutenfrei und somit auch für die glutenfreie Küche geeignet. Mit seinem leicht nussigen Geschmack, verleiht das Mehl dem Crumble ein intensives, herbstliches Aroma und beschert einem beim Essen ein unglaubliches Geschmackserlebnis. Auch die Zwetschgen passen in die Jahreszeit. Diese können jedoch nach Belieben durch Birnen, Äpfel oder andere Früchte ausgetauscht werden. Zum Schluss noch ein kleiner Tipp: Wenn ihr im Gefrierschrank entkernte, geschnittene Früchte (Zwetschgen, Birnen, Äpfel, Beeren etc.) aufbewahrt, könnt ihr dieses Rezept in 5 – 10 Minuten herstellen (plus 30 Minuten backen). Damit eignet sich dieses Rezept hervorragend, wenn sich spontan Besuch anmeldet. Gerne teile ich unten das Rezept mit euch.

Zwetschgen Crumble-2

Zwetschgen Crumble-3

Zwetschgen Crumble-5

Zwetschgen Crumble-7

Zwetschgen Crumble-12

Zwetschgen Crumble-11

Zwetschgen Crumble-14

Zwetschgen Crumble-10

Zwetschgen Crumble-8

Zwetschgen Crumble-16

Zwetschgen Crumble Rezept

Zutaten

1,5 kg Zwetschgen, gewaschen, entsteint, halbiert
2 EL Zucker
2 EL Zitronensaft, frisch
 
150g Haferflocken
150g Kastanienmehl
4 EL Zucker
1 KL Zimt
120g Butter, geschmolzen
 
Vanille Glacé/Eis (nach Belieben)

 

Zubereitung

Die Zwetschgen in eine Gratinform geben. Zitronensaft und Zucker zu den Zwetschgen geben, vermischen und in die Mitte des auf 180°C vorgeheizten Ofen geben.

15 Minuten backen.

Haferflocken, Kastanienmehl, Zucker und Zimt vermischen. Geschmolzene Butter beigeben und die Masse zwischen den Händen zu einer Krümelmasse (Streusel) verreiben. Gratinform aus dem Ofen nehmen und die Krümelmasse auf den Zwetschgen verteilen. Nochmals 10-15 Minuten im Ofen backen.

Zwetschgen Crumble lauwarm (mit einer Kugel Vanille Glacé/Eis) servieren.

Geniessen!

Bis bald, eure Kuisine

 

Zwetschgen Crumble-1

 

  • Risi Monika said:

    Liebe Kathrin
    Das Zwetschgen Crumble nach deinem Rezept ist wirklich sehr schnell zubereitet und vorallem sehr lecker.
    Allerdings habe ich es nicht mit Kastanienmehl gemacht, was ich aber gerne noch ausprobieren werde.
    Streusselkuchen und so ähnliche Sachen esse ich sowieso sehr gerne.
    Wo ich nicht sicher bin, meinst du wirklich geschmolzene Butter oder sehr weiche Butter?
    KOMPLIMENT für die Photos, ich freue mich jeweils über jeden neuen Beitrag.
    Herzlicher Gruss Monika

    • Liebe Monika, vielen herzlichen Dank für deine Worte! Ich freue mich jedesmal riesig, wenn du einen Beitrag kommentierst! Es geht sowohl mit geschmolzener als auch mit sehr weichen Butter. Mit der weichen Butter entstehen die hübscheren Streusel, nur vergesse ich leider oftmals die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu nehmen und deshalb schmelze ich sie :-)
      Ganz lieber Gruss Kuisine

  • Hanspeter said:

    Super Blog und sehr Leckere Rezepte! Werde die Crumble heute für meine Perle machen! Danke und Super mega Fotos!

    • Vielen lieben Dank für diese lieben Worte :-) Ich bin gespannt auf deine Meinung zum Crumble - ich hoffe, es hat geschmeckt!

      Herzlich, Kuisine

  • Hanspeter said:

    Ok Crumble ist gemacht und war Super! Speziell das Maronenmehl ist der Hit! Danke für das Super Rezept!